DS I- Deutsches Schuhinstitut  
 
      History
      Team
      Partner / Botschafter
 
   Forecast
   Netzwerk
   Mitgliedschaft

 

News & Termine


Kreative der internationalen Schuh- und Taschenbranche entscheiden in Berlin über die Lederfarben für Herbst/Winter 2019/20

Am 10. April trafen sich die Kreativen der internationalen Schuh- und Accessoire-Szene in der Trendmetropole Berlin. Unter der Regie des neuen Kreativ-Teams, der renommierten Trend-Agentur nextguruNow, hatte ModEurop zur erstenColourConference geladen. Im inspirierenden Ambiente der AMD, Akademie Mode und Design, standen die Farbauswahl und Erstellung der Lederfarbkarte für die Saison Herbst/Winter 2019/20 im Mittelpunkt. Spannende Vorträge namhafter Referenten ermöglichten den Teilnehmern aus zahlreichen europäischen Ländern, darunter auch ModEurop Partner Mirco Lopardo vom italienischen Zulieferer Biokimica, sowie der extra aus Indien angereiste[nbsp] ModEurop Vice President Mohamed Sadiq, einen Blick über den Tellerrand. Nicht ohne Grund hatten sich die ModEurop Verantwortlichen für den Standort Berlin und das Kreativzentrum AMD entschieden. Schließlich geht es bei der Findung neuer modischer Themen immer auch um gesellschaftliche Strömungen. Und nicht zuletzt um das Lebensgefühl und Konsumverhalten der jungen Käuferschichten. Für die Generation Z stehen weniger Status und Luxus im Vordergrund, sondern vielmehr Erfahrungen und Erlebnisse. Wertigkeit und Langlebigkeit sowie das Motto „benutzen statt besitzen“ sind das Leitmotiv dieser Generation, die langsam erwachsen wird. „Daraus ergeben sich völlig andere Profile die bei der Gestaltung von Produkten und beim Farbeinsatz hohe Relevanz haben“, ist ModEurop Fashion-Experte Martin Wuttke überzeugt.

ModEurop Farbauswahl

Verführerische Disharmonien

Für die Herbst/Winter-Saison 2019/20 bedeutet dies, dass klassische Harmonien durch Pop Up Farben und Akzente aufgemischt und in einen neuen Kontext gesetzt werden. Die so genannten „verführerischen Disharmonien“ werden weiterhin durch Strömungen der Streetwear und eines sportiv getriebenen Cross Dressing begleitet. Outdoor-Details sorgen für praktischen Mehrwert. Tailoring-Aspekte senden erste Signale in Richtung eines „angezogeneren“ Stils. Aus diesen gesellschaftlichen Entwicklungen definieren sich die drei ModEurop Farbthemen für Herbst/Winter 2019/20. Aufklärung, Sensibilität und Selbstbeobachtung sind die Keywords des ersten Themas, das mit ENLIGHTMENT bezeichnet wird. Hiking gilt dabei als neue Trendsportart gegen den digitalen Wahnsinn. Saisonal und regional agieren, die Natur verstehen und erhalten eröffnet eine Farbstory, die in einer meditativen Grundstimmung Klassiker mit modernem Flair verbindet. Die Winterpastelle Graurosé und Winterhimmel laden zum Träumen ein. Dunkles warmes Blattgrün, Nachtblau und tiefes Dunkelbraun verheißen wohlige Wärme. Rindenbraun, Curry und knackiges Rot bringen Outdoor-Aspekte ins Spiel, während Kupfer partiell belebt und für Modernität sorgt. „Diese kuratierte Retro-Palette mit einer warmen und natürlichen Attitude kann sowohl für klassischere Farbbilder wie auch für innovative Kombinationen genutzt werden“, erläutert Uta Riechers-Wuttke. Die Materialoberflächen kommen mit einer warmen, heimeligen Ausstrahlung daher: Felle, auch Fake Fur, Kariertes und Wolliges werden mit schimmerndem Nylon kombiniert. Volumige, Falten bildende Optiken stehen hoch im Kurs.

Martin Wuttke       Uta Riechers-Wuttke

Verschiebung, Spannung und Neuinterpretation prägen die Farbwelt des zweiten Themas SHIFTING. Traditionelle Formen „guten Geschmacks“ werden hinterfragt. Der ausgelassene, individuelle Umgang mit Formen und Farben bringt neue, teilweise extreme Silhouetten hervor. Hier stehen Farben bereit, die zum spielerischen Umgang einladen: eine nonkonformistische Palette von kühlen, trockenen, teils kräftigen Farbtönen im Zusammenspiel mit neutralen Klassikern. Ultramarinblau, Rosinenbraun und Flaschengrün bilden eine ruhige winterliche Basis. Leuchtendes Goldgelb und Viola sowie Gletschersee Türkis bergen Innovationspotential. Für Neutralität sorgen Skin und Zimt. Schneeweiß bringt Licht und Leichtigkeit. Je nach Zusammenstellung lässt diese Farbreihe neue Klassiker entstehen oder sorgt für aufsehenerregenden Sehnerven-Kitzel. Die Materialien sind so vielfältig wie die Kombinations-möglichkeiten: Lackoberflächen stehen gleichberechtigt neben Mattem und Gummierten. Technische Materialien, z.B. Neopren, Nylon und deutlich mehr vegane Materialien spiegeln die Bedürfnisse der „Millenials“ wider.

Md. Sadiq

Virtuelle Realität trifft beim dritten Thema ENCHANTMENT auf Retro Mystic und fraktale Muster. Es geht um Glamour mit einer Prise Ironie. Sportswear Attribute im Mix mit dramatischer Allure wirken als Innovationstreiber für neuartige Hybride. Die Farbskala pendelt zwischen Sanftmut und exzentrischer Opulenz. Die brutale Dunkelheit von Schwarzblau und Schwarzviolett wird durch Blitze von Stahlblau erhellt. Ein sicheres Terrain bieten Ocker, gebranntes Siena und Ochsenblutrot. Durch Fuchsia und Blautanne werden moderne Kombinationen ermöglicht. Mattes Gold sorgt für den Glamfaktor. Diese plakative Winterfarbskala zeigt je nach Farbkombination ihre sanft winterliche oder ihre verführerisch verruchte Seite. Die Materialien punkten durch glamouröse Ausstrahlung einerseits, andererseits fließen durchaus auch sportive Einflüsse mit ein und eröffnen neue Möglichkeiten, z.B. Mesh mit Strass-Steinbesatz oder Tech-Knit mit Glitzereffekten. Hinzu kommen Brokat und Flechtungen in satinierten Oberflächen. Steppungen und Metallics bleiben wichtig.

Angelika Gramozzi, AMD und Manfred Junkert, DSI

ModEurop Kooperation mit AMD wird fortgesetzt

Die erste ModEurop Colour Conference war ein voller Erfolg, so die einhellige Meinung der Teilnehmer. Als besonders inspirierend wurden neben den Trendvorträgen von Team Wuttke und ModEurop Vice President Sadiq die aktive Mitarbeit an der ModEurop ColourCard H/W 2019/20 sowie die Beiträge der progressiven Designer-Marke TATA Christiane und des Spezialisten für NFC Cloud Services Pop that tag bewertet. Auch der Besuch des auf japanische Avantgarde ausgerichteten Concept Store Oukan in Berlin-Mitte begeisterte die Kreativen. Die erfolgreich gestartete Kooperation mit der AMD wird weitergeführt. Damit setzt ModEurop einen wichtigen Akzent bei der Neuausrichtung. „Ziel ist es, Mode und Trends aus einer neuen Perspektive erlebbar zu machen“, so DSI Geschäftsführer Manfred Junkert. ModEurop lädt alle Kreativen ein, die modische Zukunft der Schuh- und Lederwarenbranche aktiv mitzugestalten. Die nächste ModEurop Colour Conference findet Mitte Oktober statt. Die ModEurop Lederfarbkarte für Herbst/Winter 2019/20 ist ab Mitte Mai beim DSI in Offenbach erhältlich.

Teilnehmer der ModEurop ColourConference

Offenbach, 11. April 2018


ModEurop ColourClubConference am 10. April in Berlin

Am 10. April geht die erste ModEurop ColourClubConference unter der Regie des neuen Kreativ-Teams, der in der Schuh- und Taschenszene bekannten Trend-Agentur nextguruNow, an den Start. Als Ort für die neu konzipierte Veranstaltung hat ModEurop die Trendmetropole Berlin gewählt. Im Fokus des Meetings steht die Farbauswahl und Erstellung der Lederfarbkarte zur Saison Herbst/Winter 2019/20.


Die ModEurop ColourClubConference findet in den Räumlichkeiten der AMD, Akademie Mode und Design, Berlin statt. „Wir freuen uns ganz besonders, dass wir mit der renommierten Akademie Mode & Design, Berlin, eine Kooperation eingehen konnten. Damit setzen wir einen weiteren wichtigen Akzent bei der Neuausrichtung von ModEurop“, ist DSI Geschäftsführer Manfred Junkert überzeugt. Ziel ist es, Mode und Trends aus einer neuen Perspektive erlebbar zu machen. Einflüsse der Streetwear werden dabei ebenso eine Rolle spielen wie Kunst, Architektur und Lifestyle. Im Rahmen der ColourClubConference werden namhafte Referenten die Fashion-Szene aus ihrer persönlichen Sicht beleuchten und für spannende Impulse sorgen.

ModEurop lädt alle Interessierten, Hersteller, Händler und Kreative, zur Premiere der ColourClubConference ein! „Gestalten Sie die modische Zukunft der Schuh- und Lederwarenbranche aktiv mit. Werden Sie Teil der neuen ModEurop Community“, appelliert Manfred Junkert an die Branche. Weitere Infos zum Programm sowie Anmeldungen zu ModEurop ColourClubConference sind unter modeurop@schuhinstitut.de möglich.

Offenbach, 20. März 2018


Was ist in unserer „hyperschnellen“ Gesellschaft noch ein verlässlicher Trend? Geht es nicht vielmehr um Gefühlswelten? Was auf den ersten Blick einen Hype generiert, ist nach zwei Monaten schon zu oft gesehen oder kopiert, und entscheidet noch nicht darüber ob ein Thema ein Trend wird.

Trend, Hype oder Fantum? So viel steht fest: Die Veränderung der Sortimente ist in vollem Gange, die Kunden suchen das Besondere. Das Farbkarussell dreht sich mit Vollgas weiter und ermöglicht ultramoderne Farbcodes. Plastifizierte Oberflächen verstärken die Farbwirkung. „In der Sommersaison 2019 wird ein Material- und Stilmix die Outfits dominieren“, ist ModEurop Fashion Consultant Martin Wuttke von der Berliner Agentur nextguru now überzeugt. Streetwear und Sportlichkeit spiegeln die neue „realness“ in der Mode. Traditionelles wird sportiv interpretiert und erzeugt neue Silhouetten. Die Stilwelten sind extremer denn je und voller Widersprüche.

Was heißt das für die Taschen- und Accessoires-Szene im Sommer 2019? Damit beschäftigt sich der ModEurop Fashion Forecast Bags [&] Luggage, der am Sonntag, 4. März um 17.00 Uhr anlässlich der Lederwarenmesse I.L.M in Offenbach stattfinden wird. Wie immer untersucht das Team Wuttke in seinem Vortrag neben Farb-, Taschen- und Materialtrends auch gesellschaftliche Strömungen und deren Einfluss auf die Mode. Spannende Einsichten und Ausblicke sind also garantiert. Der ModEurop Forecast ist ein Pflichttermin, den alle Kreativen der Branche auf keinen Fall verpassen sollten.

Der Eintritt ist frei.

Offenbach, 20.02.2018


ModEurop Fashion Forecast Bags & Luggage am I.L.M Sonntag

Was ist in unserer „hyperschnellen“ Gesellschaft noch ein verlässlicher Trend? Geht es nicht vielmehr um Gefühlswelten? Was auf den ersten Blick einen Hype generiert, ist nach zwei Monaten schon zu oft gesehen oder kopiert, und entscheidet noch nicht darüber ob ein Thema ein Trend wird.

Trend, Hype oder Fantum? So viel steht fest: Die Veränderung der Sortimente ist in vollem Gange, die Kunden suchen das Besondere. Das Farbkarussell dreht sich mit Vollgas weiter und ermöglicht ultramoderne Farbcodes. Plastifizierte Oberflächen verstärken die Farbwirkung. „In der Sommersaison 2019 wird ein Material- und Stilmix die Outfits dominieren“, ist ModEurop Fashion Consultant Martin Wuttke von der Berliner Agentur nextguru now überzeugt. Streetwear und Sportlichkeit spiegeln die neue „realness“ in der Mode. Traditionelles wird sportiv interpretiert und erzeugt neue Silhouetten. Die Stilwelten sind extremer denn je und voller Widersprüche.

 

Was heißt das für die Taschen- und Accessoires-Szene im Sommer 2019? Damit beschäftigt sich der ModEurop Fashion Forecast Bags & Luggage, der am Sonntag, 4. März um 17.00 Uhr anlässlich der Lederwarenmesse I.L.M in Offenbach stattfinden wird. Wie immer untersucht das Team Wuttke in seinem Vortrag neben Farb-, Taschen- und Materialtrends auch gesellschaftliche Strömungen und deren Einfluss auf die Mode. Spannende Einsichten und Ausblicke sind also garantiert. Der ModEurop Forecast ist ein Pflichttermin, den alle Kreativen der Branche auf keinen Fall verpassen sollten. Der Eintritt ist frei.

Offenbach, 19. Februar 2018


ModEurop unter neuer kreativer Leitung

ModEurop, der Fashion Trend Pool im DSI, steht ab sofort unter neuer kreativer Leitung. Die Berliner Design und Trend Agentur nextguruNow, die bereits seit einigen Jahren den Bereich BAGS Forecast (Taschen und Accessoires) für ModEurop verantwortet, wird mit Beginn des neuen Jahres auch den Bereich SHOES und die Leitung der ColourClub Meetings inne haben sowie die Neuausrichtung dieser Meetings vorantreiben. „Unser gemeinsames Ziel ist es, ModEurop jünger und dynamischer aufzustellen“, begründet DSI Geschäftsführer Manfred Junkert den Schritt, der nicht zuletzt durch die gravierenden Veränderungen in der Modeszene beeinflusst ist. Denn: Trends entwickeln sich heute in Windeseile. Sie werden schon lange nicht mehr von einer Mode-Elite bestimmt. Streetwear gilt als wichtigste Inspirationsquelle für die Kreativen: von New York über Paris und Mailand bis nach Berlin.

Diesem Wandel trägt ModEurop mit seiner Neuausrichtung Rechnung. Die kreativen Köpfe der Agentur, Uta Riechers-Wuttke und Martin Wuttke, kommen (im Gegensatz zu vielen anderen Trendinstitutionen) vom Design und vom Produkt. Die praktische Umsetzung aktueller und künftiger Trends steht im Fokus ihrer Arbeit. Neben der eigenen Kollektion die weltweit vertrieben wurde, gehören langjährige, internationale Freelance Design Positionen zur Vita der beiden studierten Modedesigner mit Stationen in Antwerpen, Paris und Berlin. Zu den Referenzen der Agentur zählen Projekte für Marken wie Helly Hansen, New Yorker, Otto Group, Bruno Banani und für Trendbüros wie Promostyl Paris, WGSN London. Außerdem sind die beiden Kreativen seit vielen Jahren für das Fashion Consulting der ILM Offenbach verantwortlich.

Trends kommen und gehen. Vertrauen und Verlässlichkeit leben von Beständigkeit. ModEurop, der Fashion Pool im DSI, bleibt auch weiterhin unter dem Dach des Deutschen Schuhinstituts positioniert. Auch in Zukunft wird ModEurop Kreative, Designer und Unternehmen der Schuh- und Lederwarenbranche mit Infos über die künftigen und aktuellen Trends auf dem Laufenden halten. Die international anerkannte und bewährte ModEurop ColourCard wird nach wie vor Bestandteil der ModEurop Arbeit sein. Auch im Ausland setzt ModEurop seine Aktivitäten fort: Die langjährigen, erfolgreich etablierten ModEurop Partnerschaften mit der italienischen Gruppe Biokimica (bedeutender Zulieferer internationaler Gerbereien) und der indischen Institute CSIR und CLRI (Council of Scientific & Industrial Reserach bzw. Central Leather Research Institute) mit MD Sadiq als namhaftem und aktivem Repräsentant von ModEurop in Indien bleiben nicht nur bestehen, sondern werden in Zukunft weiter intensiviert werden.
 
Zeitpunkt und Ablauf des nächsten ModEurop ColourMeetings wurden den Bedürfnissen der Branche folgend neu terminiert: Das nächste Farbmeeting, bei dem u.a. über die Farben der ColourCard Herbst/Winter 2019/20 entschieden wird, findet am 10. April 2018 statt und wird erstmalig kompakt und fokussiert auf einen Tag gebündelt. Am Vorabend wird es ein „Come together“ mit gemeinsamem Abendessen geben.

Offenbach, 09. Januar 2018


ModEurop ColourCard Frühjahr/Sommer 2019 in neuem Look

Die ModEurop ColourCard für Frühjahr/Sommer 2019 ist da! Und sie präsentiert sich in einem neuen, modernen Design. Das Layout wurde komplett überarbeitet. Die einzelnen Farbthemen sind jetzt auf drei individuell herausnehmbare Klappkarten aufgeteilt. Alle Farbmuster sind auf einen Blick erkennbar. Sie lassen sich dank praktischer Velcro-Sticker einfach entnehmen und wieder einsetzen. Hinter den Ledermustern ist die jeweilige Farbe mit zweisprachiger Bezeichnung als Farbblock hinterlegt. Die neue Farbkarte ermöglicht noch mehr Gestaltungsfreiraum, indem unterschiedlichste Farbkombinationen zusammengestellt werden können. Allen Kreativen der[nbsp] Schuh- und Lederwarenbranche bietet die international anerkannte ModEurop ColourCard in Echtleder damit noch mehr Vorteile bei ihrer täglichen Arbeit.

Die Colour Card FS 2019 ist ab sofort beim Deutschen Schuhinstitut in Offenbach erhältlich. Die insgesamt 22 Farben für F/S 2019 wurden in die drei ModEurop Themen „Earthiness“, „Eccentric“ und „Endlessness“ eingearbeitet.

Die ModEurop ColourCard umfasst:

  • NEU: drei einzelne Farbkarten mit individuell herausnehmbaren Mustern in Echtleder
  • alle Farben auf einem DIN A3 Farbposter, auf dem die Farbthemen auf einen Blick gut erkennbar sind
  • wichtige Informationen zur Verwendung der Farben und zahlreiche stimmungsvolle Bilder, die die einzelnen Colour Stories beschreiben
  • das Colour Booklet im praktischen DIN A5-Format

Die Lederfarben sind auf das modische Textilangebot der wichtigsten europäischen Produktionsländer abgestimmt und durch ‚technische Materialien’ ergänzt. Die Texte und Farb-Collagen sind in Deutsch und Englisch abgefasst. Die ColourCard kostet im Einzelversand € 140,- zzgl. MwSt. und Versand, das Jahres-Abonnement kostet € 240,- zzgl. MwSt. und Versand.

Bestellungen der ModEurop ColourCard Frühjahr/Sommer 2019 über unseren Bestellschein.

Offenbach, 5. Dezember 2017


MODEUROP trifft Farbauswahl für Frühjahr/Sommer 2019

Die Farben für Frühjahr/Sommer 2019 stehen fest. Das Experten-Team von MODEUROP hat am 18. Oktober in Alfeld aus über 600 Ledermustern die Auswahl für die MODEUROP Colour Card FS 2019 getroffen. „Weder Farben noch Materialien sind Grenzen gesetzt“, fasst Trendexpertin Marga Indra-Heide den positiven Spirit der Saison zusammen. Wichtig ist das Zusammenspiel von Materialität und Farbe. Intensive Töne stehen delikaten, zarten Nuancen gegenüber. Hightech-Materialien bleiben neben Leder auf der Überholspur. Die Symbiose beider sorgt für neue, spannende Optiken. Auch das Design der bewährten MODEUROP Colour Card wurde überarbeitet. Die neue Colour Card FS 2019 zeigt sich jetzt in einer funktionellen, praktischen Optik und ist ab Mitte Dezember beim Deutschen Schuhinstitut in Offenbach erhältlich. Sie wird von der Schuh- und Accessoiresbranche im In- und Ausland als wertvolle Unterstützung bei der Kollektionsgestaltung genutzt.

Grenzenlos!

Der Farbausblick auf die Saison 2019 steht unter dem Motto “no limits”. Retro-Looks und Cyber Space stehen dabei in einem engen Kontext. “Außergewöhnliche Farbkombinationen wirken erfrischend”, erläutert Trendforscher Martin Wuttke und weist auf das völlig andere Farbempfinden junger Menschen hin. “Forever young” wird zum Lebensmotto. Der Hang zu Sportivität ist ungebrochen. Die neue MODEUROP Colour Card greift diese verschiedenen Strömungen auf. Unter dem naturverbundenen, nachhaltig geprägten Farbthema EARTHINESS rücken warme, sonnige Farben der Gelb- und Orangeskala sowie dezente Grüntöne und Braun in den Fokus. Millefleurs, geprägte und gelebte, mit Patina versehene Materialien sind neben Raffia, Bast und Stroh typisch. Das pralle Leben der “always on-Welt” steht beim Thema ECCENTRIC im Mittelpunkt. Begriffe wie Lebensfreude, Energie, Kraft und Mut  charakterisieren das Spektrum, das mit auffälligen, frechen Farben und psychodelischen, technischen Effekten spielt. Intensive Blau- und Grünvarianten bilden einen Gegenpol zu starken Rot- und Pinktönen bis hin zu Violett. Das dritte Farbthema ENDLESSNESS verspricht wertige, zeitlose Looks mit einer Prise Unterstatement. Bildung, Heritage und Kunst auf der einen; Forschung, Labore und Technik auf der anderen Seite verleihen dieser Farbwelt zwei verschiedene Ausrichtungen: einerseits sehr feminin und subtil, andererseits modern und cool. Das Spiel mit Licht und Schatten ist typisch. Weiß, Schwarz und Tintenblau werden durch lichte Essentials der Crème/Grau/Nude-Skala ergänzt. Glanz bleibt chic!

Offenbach, 23. Oktober 2017


ModEurop Meeting beim Leistenhersteller Fagus-GreCon in Alfeld

MODEUROP gibt wegweisende Farb- und Materialprognosen, die nicht nur im Inland sondern auch international als hilfreiche Unterstützung bei der Kollektionsgestaltung genutzt werden. Um die Farbauswahl für Frühjahr/Sommer 2019 zu treffen, tagte das Experten-Team von MODEUROP am 17. und 18. Oktober beim renommierten Leistenhersteller Fagus-GreCon in Alfeld. Rund 35 Teilnehmer, darunter Designer, Kreative, Produkt-Manager und Handelsunternehmen der Schuh- und Accessoiresbranche waren in die niedersächsische Mittelstadt gekommen, um zu einem frühen Zeitpunkt einen Blick auf die Mode von übermorgen zu werfen und ein Update für die Saison Herbst/Winter 2018/19 vorzunehmen. Das Interesse der Kreativen ging dieses Mal weit über die neuen Farb- und Materialthemen hinaus. Beeindruckend und inspirierend zugleich wirkte das besondere, einzigartige Ambiente: Das zum Unesco Weltkulturerbe gehörende Fagus-GreCom Werk besticht durch seine klare, schnörkellose Bauhaus-Architektur. Bereits 1911 beauftragte der Firmengründer Carl Benscheidt den späteren Bauhaus-Gründer Walter Gropius mit der architektonischen Umsetzung eines von Licht, Luft und Klarheit geprägten Fabrikgebäudes und legte damit nach dem Motto „immer einen Schritt voraus“ die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft des Leistenherstellers.

Unisex, feminin und opulent:
Die Favoriten für Winter 2018/19 stehen fest

Perfekte Voraussetzungen für das MODEUROP Colour Meeting. Der erste Tag stand ganz im Zeichen der Aktualisierung der Farb- und Materialthemen für Herbst/Winter 2018/19. In der Diskussion über die Trends der nahen Zukunft sind sich die MODEUROP Experten einig. Beim Voting hinsichtlich der Bestseller-Farben der MODEUROP Farbkarte Herbst/Winter 2018/19 setzte sich der Unisex-Ton Oliv als klarer Sieger durch. Den zweiten Platz teilen sich die Farben Ultramarin, Smoke und Muscat. Auch Winter-Mode braucht Spannung: Bei den Flash-Farben führt der Lila-Ton Purple die Liste an, gefolgt von Curry, Chili und Raspberry. In puncto Materialien sehen die MODEUROP Experten nach wie vor viel Potenzial für Metallics, die etwas matter und dezenter ausfallen werden als in den vorherigen Saisons. Luxus und Opulenz versprechen edle Materialien wie Samt, Brokat und Lack. Im Sneaker-Bereich gelten Hightech-Materialien als unverzichtbar. Echtes Fell und Fun Fur – lang- oder kurzhaarig – werden im übernächsten Winter für Kuschelfaktor mit Sex Appeal sorgen.

Bestseller

Flashfarben

 


MODEUROP Fashion Forecast Bags & Luggage am I.L.M Sonntag

Mode zwischen Ordnung und Chaos. „Will chaos be the new calm?“ Mit diesen und weiteren Fragen beschäftigt sich der MODEUROP Fashion Forecast Bags & Luggage zur Saison Herbst/Winter 2018/19, der am Sonntag, 3. September um 17.00 Uhr anlässlich der Lederwarenmesse I.L.M in Offenbach stattfinden wird.

„Eine anhaltende Dynamik trifft auf Realismus“, sagt Martin Wuttke von der Berliner Agentur nextgurunow. Der Kreative stellt fest, dass sich unsere Sehgewohnheiten durch die digitalen Medien und Instagram verändert haben. Das Unkonventionelle tritt auf den ersten Blick in den Vordergrund. In seinem Vortrag beschäftigt sich das Team Wuttke daher neben Farb-, Taschen- und Materialtrends auch mit gesellschaftlichen Strömungen. Wie geht es mit Instagram weiter? Werden wir uns von Fun- und Statement Bags verabschieden? Wird die neue Klassik, das neue Braun, Beruhigung in die Accessoire Kollektionen bringen?

Neue kreative Ansätze werden durch die vielfältigen Facetten unserer Zeit führen. Im Fokus stehen unvorhersehbare Kreuzungen von Klassikern und Basisoberflächen im Mix mit kreativer Raserei. In den nächsten Jahren werden mehr und mehr Hersteller „querdenken“ und kreative Störfaktoren in die Entwicklung einfließen lassen. Es geht um die Rolle von Chaos als Treiber für Innovation und Veränderung, sowie darum, neue Richtungen auszuloten. Spannende Einsichten, die alle Kreativen der Branche auf keinen Fall verpassen sollten. Die Teilnahme am Fashion Forecast H/W 18/19 ist für Fachbesucher frei.


MODEUROP Fashion Forecast Herbst/Winter 2018/19: Reality & Virtuality

Während sich der Handel gerade intensiv mit der Order für Frühjahr/Sommer 2018 beschäftigt, wirft Marga Indra-Heide bereits einen Blick auf die Trends von übermorgen. Anlässlich der neuen Messe Gallery Shoes wird die Trendexpertin im Rahmen des MODEUROP Fashion Forecast die wichtigsten Farb- und Materialthemen der Saison Herbst/Winter 2018/19 vorstellen. 

„Die Mode tendiert nach wie vor zu Extremen und Kontrasten. Aber die Grenzen verschwimmen“, sagt die Kreative. Manche Anmutung ist sehr nostalgisch; anderes dagegen eher futuristisch und visionär.Streetwear zeigt sich gleichermaßen inspiriert von Hightech und Natur und spielt die Kontraste bei den Materialien aus.Urbane Styles mixen klassische Elemente mit architektonischer Modernität und großzügigem Volumen. Auch das Dekorative und Opulente ist immer noch präsent: Inspirationen vergangener Zeiten treffen auf coole Cyber-Fantasien.

MODEUROP empfiehlt allen Kreativen aus Handel und Industrie die Gelegenheit zu nutzen, um einen ersten Blick auf die Schuhe und Taschen der übernächsten Saison zu werfen. Der Fashion Forecast findet am Montag, 28. August um 16.00 Uhr im Rahmen der Gallery Shoes auf dem Areal Böhler statt. Veranstaltungsort ist das Kesselhaus, 1.OG. Der Eintritt ist frei.


MODEUROP COLOUR CARD Herbst/Winter 2018/19 jetzt erhältlich

Die MODEUROP Colour Card für Herbst/Winter 2018/19 ist da! Die für alle Kreativen der Schuh- und Lederbranche unverzichtbare und international anerkannte Farbkarte in Echtleder ist ab sofort beim Deutschen Schuhinstitut in Offenbach erhältlich. Der frühe Ausgabetermin erlaubt Herstellern und Designern bereits jetzt mit den neuen Farben und Trends zu arbeiten und so den raschen Veränderungen des Marktes gerecht zu werden. Die insgesamt 20 Farben für H/W 18/19 wurden in die drei MODEUROP Themen „Reflection“, „Passion“ und „Performance“ eingearbeitet.

Die MODEUROP COLOUR CARD umfasst:

  • den Colour Block mit herausnehmbaren Mustern in Echtledern
  • alle Farben auf einem DIN A3 großen Farbposter, auf dem die Farbthemen auf einen Blick gut erkennbar sind
  • wichtige Informationen zur Verwendung der Farben und zahlreiche stimmungsvolle Bilder, die die einzelnen Colour Stories beschreiben
  • das Colour Booklet im praktischen DIN A5-Format

Die Lederfarben sind auf das modische Textilangebot der wichtigsten europäischen Produktionsländer abgestimmt und durch ‚technische Materialien’ ergänzt. Die Texte und Farb-Collagen sind in Deutsch und Englisch abgefasst. Die COLOUR CARD kostet im Einzelversand € 95,00 zzgl. MwSt., das Jahres-Abonnement kostet € 150,00 zzgl. MwSt.

Bestellungen der MODEUROP COLOUR CARD Herbst/Winter 2018/19 mittels Bestellschein über: modeurop@schuhinstitut.de   oder postalisch bei:

Deutsches Schuhinstitut GmbH
Berliner Str. 48
63065 Offenbach am Main

Offenbach, 16. Mai 2017


MODEUROP trifft Farbauswahl für Herbst/Winter 2018/19

Am 30. März hat das Experten-Team von MODEUROP die Farbauswahl für die MODEUROP Colour Card Herbst/Winter 2018/19 getroffen. Rund 40 internationale Teilnehmer, darunter Designer und Produktverantwortliche der Schuh- und Lederwarenindustrie sowie Vertreter aus Vorstufe und Handel waren im Pirmasenser Dynamikum zusammengekommen, um nach einem Update für Frühjahr/Sommer 2018 einen Blick auf die Mode der übernächsten Wintersaison zu werfen. Trend-Expertin Marga Indra-Heide zeichnet ein Bild der aktuellen Stimmung: “Die unruhige, unsichere Weltlage bleibt auch auf die Welt der Mode nicht ohne Einfluss. Sie weckt die Sehnsucht nach Ruhe. Auch der Blick in die Vergangenheit wird bemüht.” Retro-Themen und sportliche Looks mit leicht nostalgischen Anleihen stehen einer dynamischen, starken Farbigkeit gegenüber. Der Wunsch nach Individualität ist ungebrochen. MODEUROP folgt diesen Tendenzen mit den drei Themen Performance, Passion und Reflection.

Performance

Passion

Reflection

Performance setzt das Thema Sport in einen spannenden Kontext zwischen Hightech und Retro. Die klassischen Sportswearfarben zeigen Mut, Kraft und Dynamik. Traditionelle Stoffe wie Baumwolle, Flanell oder Cordsamt lassen im Mix mit technischen Qualitäten kreative, visionäre Looks entstehen. Bei Thema Passion findet der Glamour-Faktor seine Fortsetzung. In den eher dunklen, geheimnisvollen Farben steckt der Zauber der Verführung. Die prächtigen Materialien sprühen vor Luxus und Feminität, aber auch sportive Umsetzungen sind möglich. “Materialien mit Glanz haben die Schuhe und Accessoires erobert – Metallics sind die neuen Basics”, sind die MODEUROP Experten überzeugt und widmen dem Thema Reflection eine ganze Palette an wertigen, soften Materialien mit edel schimmerndem Metallic-Finish. Das Spektrum beinhaltet kommerzielle Neutralfarben über warme Kupfer- und Messingtöne bis hin zu dunklen Graunuancen.

Die neue MODEUROP Lederfarbkarte für Herbst/Winter 2018/19 ist ab Ende Mai beim Deutschen Schuhinstitut in Offenbach erhätlich. Der frühe Ausgabetermin wurde an die vorgezogenen Messen angepassst. Auch der Termin des nächsten MODEUROP Colour Meetings steht bereits fest: Am 17./18. Oktober treffen sich die Kreativen beim Leistenhersteller Fagus in Alfeld.

Offenbach, 7. April 2017


MODEUROP Fashion Update für Sommer 2018: Think Pink!

Welche Farben und Materialien werden im Sommer 2018 unverzichtbar sein? Setzt sich der Siegeszug der Metallics weiterhin fort? Wird es hell, dunkel oder knallig? Fragen über Fragen, mit denen sich die Teilnehmer des MODEUROP Colour Meetings am 29. und 30. März in der Schuhstadt Pirmasens intensiv beschäftigt haben. Rund 40 Teilnehmer aus Industrie, Handel, Vorstufe und einige Vertreter der Vorstufe und Gerbereien waren zum Treffen in das Science-Center Dynamikum gekommen, um sich mit der farblichen und materiellen Zukunft der Schuh- und Lederwarenbranche auseinanderzusetzen. 

Sieg für Grau- und Rosatöne 

Nach einer eingehenden Analyse der aktuellen und auf der Ledermessen Lineapelle präsentierten Trends hieß es beim Voting „Farbe bekennen“. Dabei mussten die Experten der internationalen Schuh- und Lederwarenbranche über die besten Farben  der MODEUROP Colour Card Frühjahr/Sommer 18 abstimmen. Es galt, eine A-Note für die Bestseller im konsumigen Bereich und eine B-Note für herausragende Flash- bzw. Akzentfarben zu vergeben. Das Ergebnis ist eindeutig: Im kommerziellen Bereich machten helle, teils metallische Graunuancen, in der MODEUROP mit Laser und Aluminium bezeichnet, das Rennen. Auf den zweiten Platz kam Flour, ein mehlig-milchiger Weißton.

“Think Pink” heißt das Motto, wenn es in der Saison FS 18 um Akzent- bzw. Flashfarben geht. Die Experten sind sich einig: Rosatöne setzen im Sommer 2018 ein unverzichtbares Statement. Von hell bis knallig! Der zarte Roséton Candy wurde in der MODEUROP Farbkarte daher um ein kräftiges Pink ergänzt. Ebenfalls mit von der Partie: Acid, ein intensiver Gelbton, der für Frische und Dynamik steht.

MODEUROP in den Medien

Das MODEUROP Colour Meeting stieß in den regionalen Medien auf großes Interesse. Nicht nur die lokalen Zeitungen waren vor Ort. Auch der SWR und der SR berichteten ausführlich über das Meeting in der Schuhstadt Pirmasens.

Offenbach, 31. März 2017

Fashion Forecast Bags  Frühjahr/Sommer 2018 jetzt erhältlich

Welche Themen, Trends, Farben und Materialien im Sommer 2018 wichtig werden, haben Martin Wuttke und Uta Riechers-Wuttke von der Berliner Trendagentur nextguruNow im aktuellen Modeurop Forecast  zusammengefasst. Der Vortrag auf der I.L.M. stieß bei den Kreativen der Branche auf positive Resonanz. Wer am Sonntag in Offenbach verhindert war, kann den Vortrag jetzt bei MODEUROP bestellen. Der Forecast enthält die Signale der wichtigsten Lederoberflächen und Farben sowie die wegweisenden Silhouetten und Formen im Bereich der Taschenmode in Wort und Bild.

Der Download des Vortrags ist zum Preis von 20 Euro für HDS/L Mitglieder bzw. 50 Euro für Nichtmitglieder ab sofort bei Modeurop erhältlich.

Offenbach, 8. März 2017


Fashion Forecast Bags auf der I.L.M in Offenbach

Die Taschen und Travel Produkte der Saison Frühjahr/Sommer 2018  starten unter optimistischen und inspirierenden Vorzeichen. „Die neuen Modethemen und die geballte Farbenfreude zeigen deutlich, dass Leidenschaft die eigentliche Stärke von Mode ist“, sagt Martin Wuttke von der Agentur nextgurunow in Berlin. Das Motto lautet: „Echt und real versus Digital – Liberation of Creativity“. Wuttke ist überzeugt: „In einer chaotischen Welt mit einer von Algorithmen geplanten „Kreativität“ entsteht die Sehnsucht nach neuer Extravaganz und noch mehr Individualisierung.“

Fashion Forecast Bags 18

Was das konkret für die Taschen und Travel Trends bedeutet, welche Themen, Farben und Materialien im übernächsten Sommer wichtig werden, darüber informiert der Fashion Forecast Bags anlässlich der I.L.M Winter Styles in Offenbach. Der Bundesverband der Schuh- und Lederwarenindustrie HDS/L und sein Trendteam Martin Wuttke und Uta Riechers-Wuttke von nextgurunow laden am Sonntag, 5. März um 17 Uhr alle Kreativen ein, in die Mode- und Lifestsyletrends der Zukunft einzutauchen. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Offenbach, 17. Februar 2017


Trend FORECAST Sommer 2018 auf der GDS

“Minimalist meets Maximalist”. So könnte das Mode Motto im Sommer 2018 lauten. Das Spiel mit den Kontrasten und Extremen geht weiter. Die Mode liebt einerseits das Überladene, Dekorative, Verrückte und steigert sich in noch wildere Material-, Farb-und Musterkombinationen. Andererseits geht es „ultra-normal“ zu mit sportiver Begeisterung und ästhetischer Urbanität. Farben und Prints übernehmen dabei einen wichtigen Part.

Welche Themen im übernächsten Sommer wichtig werden, darüber informiert der MODEUROP Fashion Forecast auf der GDS. Am ersten Messetag (7. Februar) um 15.00 Uhr lädt Trend-Expertin Marga Indra-Heide zu einem spannenden Vortrag, der einen detaillierten Ausblick auf die neuesten Entwicklungen innerhalb der Damen-, Herren- und Kindermode in der Saison Frühjahr/Sommer 2018 bieten wird. Im Rahmen ihres Vortrags stellt Modeberaterin Marga Indra-Heide die neuesten Trends sowie die wichtigsten Farb- und Materialthemen anhand von Collagen und zahlreichen Bildern vor. Der Fashion Forecast findet in der International Lounge (EG Messeturm) statt. Der Eintritt ist frei.

Offenbach, 9. Januar 2017


MODEUROP COLOUR CARD Frühjahr/Sommer 2018 jetzt erhältlich

Die MODEUROP Colour Card für Frühjahr/Sommer 2018 ist da! Die für alle Kreativen der Schuh- und Lederbranche unverzichtbare und international anerkannte Farbkarte in Echtleder ist ab sofort beim Deutschen Schuhinstitut in Offenbach erhältlich. Der frühe Ausgabetermin erlaubt Herstellern und Designern bereits jetzt mit den neuen Farben und Trends zu arbeiten und so den raschen Veränderungen des Marktes gerecht zu werden. Die insgesamt 20 Farben für F/S 2018 wurden in die drei MODEUROP Themen „Original“, „Artificial“ und „Magical“ eingearbeitet.

Die MODEUROP COLOUR CARD umfasst:

  • den Colour Block mit herausnehmbaren Mustern in Echtleder
  • alle Farben auf einem DIN A3 großen Farbposter, auf dem die Farbthemen auf einen Blick gut erkennbar sind
  • wichtige Informationen zur Verwendung der Farben und zahlreiche stimmungsvolle Bilder, die die einzelnen Colour Stories beschreiben
  • das Colour Booklet im praktischen DIN A5-Format

Die Lederfarben sind auf das modische Textilangebot der wichtigsten europäischen Produktionsländer abgestimmt und durch ‚technische Materialien’ ergänzt. Die Texte und Farb-Collagen sind in Deutsch und Englisch abgefasst. Die COLOUR CARD kostet im Einzelversand € 95,00 zzgl. MwSt., das Jahres-Abonnement kostet € 150,00 zzgl. MwSt. und Versand.

Bestellungen der MODEUROP COLOUR CARD Frühjahr/Sommer 2018 über unser Bestellformular.

Offenbach, 9. Dezember 2016


 

 

 

 
www.modeurop.de
Copyright © 2011 DSI - Deutsches Schuhinstitut GmbH
www.modeurop.com